Startbild

Hochsensibilität

Sie fühlen sich oft schutzlos und allein und sind der Meinung, dass Sie angreifbarer und verletzbarer als die meisten Ihrer Mitmenschen sind?

Dieses Gefühl kann daher rühren, dass Sie eine hochsensible Konstitution haben und Ihr Wesenskern sehr sensitiv ist. Sie nehmen aus diesem Grund Angriffe, Neid und Unachtsamkeit viel intensiver wahr als viele Ihrer Mitmenschen.

Wenn Sie schon seit frühester Kindheit auf sich alleine gestellt waren und Niemanden an Ihrer Seite hatten, der Ihnen beigestanden ist oder Sie unterstützt hat, kann dies verstärkend hinzukommen.

Sätze wie. "Stell dich doch nicht so an." Oder: "Mein Gott bist du überempfindlich." Sind Ihnen nicht fremd. Vielleicht sagen Sie sie sogar manchmal zu sich selbst.

Sinneseindrücke nehmen Sie oft stärker wahr als andere. Gefühle (positive wie negative) erleben Sie sehr eindrücklich und überwältigend. Selbst die Gefühle und Emotionen Ihrer Mitmenschen scheinen Sie regelrecht zu erfühlen.

Hochsensibilität kann zu schaffen machen und dem Leben eine gewisse Schwere geben. Sie kann aber auch Türen öffnen und neue Wege ermöglichen, wenn man sich ihrer bewusst ist und sie annimmt.

Meine geführten Meditationen sind gerade auch für hochsensible Menschen eine passende Möglichkeit in die Tiefe zu gehen, um sich zu stärken und ein bleibendes Gefühl der Sicherheit und des Angenommen seins zu entwickeln.

Autogenes Training kann für hochsensible Menschen eine hilfreiche Technik sein, um nach stressenden, aufreibenden Situationen ihr Gedankenkarusell zu stoppen und wieder zu sich selbst zu kommen. Auch ein gutes und schnelles Einschlafen gelingt dadurch leichter, was für hochsensible Menschen von besonders großem Vorteil ist, da sie aus einem guten ruhigen Schlaf sehr viel Kraft und Energie schöpfen können.




"Die Tanzenden wurden für verrückt gehalten
von denjenigen,
die die Musik nicht hören konnten."


- Nitzsche -


Kontakt | Impressum